Rückblick 2018

Das Vereinsjahr 2018 stand unter dem Motto

"naturnaher Garten" mit Schwerpunkt Insekten.

24. November 2018, Samstag

Zählungen der Rotmilane in der Schweiz

Lanciert durch die Vogelwarte Sempach, werden jedes Jahr im November und Januar, die Rotmilane in der Schweiz gezählt. Die Zählungen finden an den Schlafplätzen, abends kurz vor Sonnenuntergang statt. Viele Freiwillige helfen an der Zählung mit. So im Fricktal auch 4 Mitglieder des Naturschutzvereins Eiken. Am 24.11.18 konnten in Schupfart 46 Rotmilane gezählt werden. Koordiniert wurde die Zählung durch Kurt Amsler. Es ist jeweils sehr interessant, den Einflug dieser doch eindrücklichen Greifvögel mit rund 1.6m Spannweite zu beobachten.

" Insgesamt konnten am Wochenende vom 24./25.11.18 in der Schweiz 3923 Rotmilane gezählt werden. In der Schweiz liegt der geschätzte Anteil der europäischen Brutpopulation bei rund 10%. (Quelle: Adrian Aebischer)".

 

Fotos und Text: © Markus Schuhmacher


17. November 2018, Samstag

Kontrolle und Reinigung der Nistkästen für Singvögel

Am Samstag, 17. November, fand die Kontrolle und Reinigung der Nistkästen für Singvögel statt. Da der Nestbau zum Brutverhalten vieler Singvögel gehört, mussten die alten Nester aus den Nistkästen entfernt werden. Aber auch um Parasiten zu entfernen. Von den rund 280 Nistkästen wurden im Vorfeld durch fleissige Mitglieder bereits 180 Kästen gereinigt. Es waren somit im "Seckenberg" und im "Berg (Grüt)" noch zwei Routen mit je 50 Nistkästen zu erledigen. Hierzu wurden 4 Trupps gebildet. So hatte jeder Trupp noch lediglich 25 Kästen zu reinigen.
Die Belegungsrate lag insgesamt bei 69.7 %, im Jahr 2017 bei 87.4%.
An dieser Stelle einen Dank an Lilian und Andrè für die guten Vorbereitungen. Nach Abschluss der Arbeiten fand der Schlusshock bei "Suppe mit Spatz" hinter dem Kulturellen Saal statt, wo wir von Hans und Thomas kulinarisch verwöhnt wurden. 

 

Fotos: © Markus Schuhmacher / Nicole


ABGESAGT wegen schlechter Witterung: 28. Oktober 2018, Sonntag

Herbstwanderung ganzer Tag

Wanderung wurde infolge Dauerregen abgesagt!

 

Foto: © Markus Schuhmacher

20. Oktober 2018, Samstag

Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet "Bruchmet"


Am Samstag, den 20. Oktober, fand der Herbsteinsatz im Naturschutzgebiet "Bruchmet" (Bustel) statt. 
6 Arbeitskräfte hatten sich beim Vereinsmagazin versammelt. Es gab viel zu tun. Mäharbeiten, dann Schnittgut zu Haufen schichten und schneiden der Kopfweiden. Als Zwischenverpflegung gab es vor Ort eine feine Apfelweihe. Der Ausklang fand beim Vereinsmagazin statt. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Lilian und Andrè für das Organisieren und Bereitstellen der Verpflegung.

 

Fotos: © LB und MS


6.-13. Oktober 2018

Montage neue Umzäunung "Schmitten"

Der Zaun erstrahlt in vollem Glanz: Die neuen Pfosten bestehen aus Eiker Eiche, wurden in Eiken gesägt und mit viel Liebe zum Detail gefast. Für mehr Stabilität wurden die Pfosten einbetoniert und der Pfostenabstand wurde von 6 auf 4 Meter reduziert. Dies alles wurde von Martin Bachofer organisiert und mit Hilfe seines Bruders Franz realisiert. Die bestehenden Tore wurden fachmännisch repariert und neue Zugänge geschaffen für zukünftige Wartungsarbeiten. Der bestehende Maschendraht wurde geflickt und wiederverwertet. Und auch die Infotafel hat wieder einen würdigen Rahmen erhalten.

 

Fotos und Text: © LB


8. Oktober 2018, Montag

Instandhaltung Grillplatz Chinz

Bei allerschönstem Herbstwetter wurden sämtliche Tische und Bänke abgeschliffen und neu gestrichen. Dies mit vollem Einsatz und in bester Stimmung.

Es gibt nichts Gutes ausser man/frau tut es!

 

Fotos und Text: © LB


Oktober, 2018

Nistkastenkontrolle und Reinigung

26.10.2018, Freitag: Nistkästen auf Route 1 - Boll/Broom gereinigt.

1.11.2018, Donnerstag: 14 Nistkästen auf Route 1 ersetzt.

 

16.10.2018, Dienstag: Route 4-Eleberg / Netzi erledigt.

In 7 Nistkästen von 50 je ein Siebenschläfer vorgefunden.

11.10.2018, Donnerstag: Route 4-Eleberg / Netzi Teilabschnitt Nr.1-33 erledigt.

 

10./11.10.2018, Mittwoch und Donnerstag: Route 6-Hard erledigt. In 10 Nistkästen 11 Siebenschläfer geweckt. Liebe Forstarbeiter, vielen herzlichen Dank fürs Umhängen der Nistkästen Nr. 62 und 63 vor dem Komplett-Holzschlag!

 

03.10.2018, Mittwoch: Route 5-Chinz erledigt. In 11 Nistkästen je ein Siebenschläfer vorgefunden (Tageseinstand).

 

Fotos: © Markus Schuhmacher


22. September 2018, Samstag

Regioreise Unterstammheim und Naturzentrum

Thurauen

Der Tagesausflug der Naturschutzvereine im oberen Fricktal wurde in diesem Jahr vom Naturschutzverein Frick organisiert. Die Reise führte nach Unterstammheim, an die Auenlandschaft im Thurgebiet und ins Naturzentrum Thurauen. 40 Personen nahmen am Ausflug teil, davon 2 Personen aus Eiken. Insgesamt ein gelungener Anlass bei bestem Wetter. An dieser Stelle einen Dank an den Organisator Frick.

 

Fotos: © Daniela Lauber Bärlocher, Markus Schuhmacher

 

Download
2018.09.22 Regio-Reise .pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

15. September 2018, Samstag

Arbeitseinsatz in den Naturschutzgebieten "Schmitten"

und "Im Tal"

Zum Arbeitseinsatz hatten sich 8 Arbeitskräfte eingefunden. Neben Mäharbeiten wurde im Naturschutzgebiet "Im Tal" auch die Sitzbank ersetzt (Martin Bachofer). Das Zurückschneiden der Hecken findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Im Bild, die Naturschutzgebiete "Schmitten" und "Im Tal".

 

Fotos und Text: © Markus Schuhmacher

 


30. August 2018, Donnerstag

Begehung "Schmitten" mit dem Gemeinderat

Anlässlich der Sanierung eines Weihers im Naturschutzgebiet "Schmitten" , hatte der Naturschutzverein Eiken den Gemeinderat Eiken zu einer Begehung eingeladen. Übernahm die Gemeinde Eiken doch die Hälfte der Kosten. Start und Ausklang war beim Spielplatz Lindenboden. Der Gemeinderat konnte Wissenswertes über die Naturschutzgebiete in Eiken erfahren, speziell über das Naturschutzgebiet "Schmitten". Zudem konnte im Gebiet ein Eisvogel und am Sisselbach eine Wasseramsel gesichtet werden. Der Gemeinderat hatte sich sehr positiv über die Begehung und künftige Naturschutzbelange geäussert. Insgesamt ein gelungener Anlass bei bestem Wetter.

 

Fotos und Text: © Markus Schuhmacher


Sommer 2018

Naturnahe Gärten mit Beratung fördern

Während den Sommermonaten wurden Gartenberatungen angeboten. Lilian und Daniela besichtigten auf Anfrage Privatgärten und gingen auf die Fragen der Gartenbesitzerinnen ein. Anliegen waren zum Beispiel:

- Was soll ich anpflanzen, damit Insekten in meinem Garten einen geeigneten Lebensraum finden?

- Pflanzen wachsen im  Garten nicht oder nur kümmerlich. Was kann ich tun?

- Welche Pflanzen wähle ich, damit ich mich im Garten immer über etwas Blühendes freuen kann und diese auch für die Natur wertvoll sind?  

Mit der von Lilian erstellten  Pflanzenbroschüre wurden die Beratungen unterstützt.

 


Fotos und Text © Daniela Lauber Bärlocher

 



11. August 2018, Samstag

Spezialeinsatz

Zwei Nistkästen für Waldkäuze mussten demontiert werden (Standort Stalden und Hardwald). Ein Kasten (Rückwand defekt) ist nun in Reparatur bei Martin Bachofer, ein Kasten ist im Magazin deponiert (aufgrund Ausholzarbeiten muss ein neuer Standort gesucht werden).

 

Update: Der Nistkasten beim Standort "Stalden" wurde am 10.10.2018 wieder aufgehängt.
Beim Standort "Hard" wird noch zugewartet bis die Ausholzarbeiten durchgeführt worden sind.

 

Foto und Text: © Markus Schuhmacher

30. Juni 2018, Samstag

Arbeitseinsatz im Naturschutzgebiet "Schmitten"

Neun Erwachsene und vier Kinder nahmen am Einsatz teil. Folgende Arbeiten wurden durchgeführt:

Bekämpfung der Neophyten (Quelle Wikipedia). Freilegen der Bruchsteinmauern und Steinhaufen(Reptilienstandorte). Freischneiden der Umzäunung von Ästen (Vorarbeiten für Erneuerung Zaun im Naturschutzgebiet "Schmitten" ).

Erfreulich: Im neu sanierten Weiher konnte eine Ringelnatter beobachtet werden. Im Anschluss, gemütlicher Ausklang im angrenzenden Wald. 

 

01.07.18/ MS


Im Juni 2018, mehrere Tage

Einsteigerkurs Tiere des Waldes in Wittnau

An drei Theorieabenden und einer Abendexkursion wurden folgende Inhalte vermittelt: Reh-Wildsau-Eulen/Käuze-Fuchs-Dachs-Hase-Eichhörnchen-Spechte.
 

Organisator war: Natur-und Vogelschutzverein Wittnau

16. Juni 2018, Samstag

Workshop Nisthilfen selber gemacht

Der Naturschutzverein dankt allen für den Einsatz und freut sich auf gut besetzte Insektenhotels.

Kinder stellten zusammen mit den Eltern, dem Götti, dem Gotti oder den Grosseltern ein Insektenhotel für den Garten oder Balkon her. Die Kinder zeigten ihr handwerkliches Geschick. Sie fühlten sich auf dem Bauernhof sichtlich wohl.

Martin, Lilian, André und Daniela führten die rund 40 Personen durch den Workshop. Es war ein wunderbarer Tag in herrlicher Umgebung. 

 

Fotos und Text © DLB und LB

Download
Bericht
Workshop für Kinder in Begleitung Erwachsener
Insekten_BerichtWeb-Bau-Insektenhotel_06
Adobe Acrobat Dokument 312.2 KB

3. Juni 2018, Sonntag

Exkursion zum Lebensraum von Insekten

26 Personen nahmen an der Exkursion in Eiken teil. Der Kursleiter und Präsident des Vereins, Thomas Wohldmann, gab den Teilnehmenden viel Wissenswertes weiter. Kinder wie Erwachsene konnten auf einer Wiese Insekten sammeln und dem Kursleiter zur Bestimmung vorlegen. Der Ausklang im naturnahen Garten von Lilian wurde von allen sehr geschätzt.

 

Download
Aktionen des Vereins zum Jahresthema
Pressetext
Insekten-Pressetext.pdf
Adobe Acrobat Dokument 316.2 KB

26. Mai 2018, Samstag

Exkursion Jugendclub Pirol

Exkursion in die Storchen- und Vogelpflegestation in Möhlin. Bruno Gambarini vom Naturschutzverein Eiken und Sandra Belser (Leiterin JC Pirol vom Naturschutzverein Wölflinswil) begleiteten die Gruppe.

 

Nach der Zugfahrt und einem Spaziergang fand sich eine kleine aber aufgestellte Gruppe in der Storchenstation Möhlin ein. Nach einem Vesper aus dem Rucksack erzählte uns Marcel Lederach viel Wissenswertes über die Störche, von denen es in der Schweiz mittlerweile in etwa 480 Paare gibt!

Die Station beherbergt auch noch andere Vögel und nimmt verletzte Tiere auf. Auch konnten wir der Fütterung einer jungen Krähe beiwohnen! Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und sehr interessant (Text und Fotos: B. Gambarini).

 

 

27.05.18/ MS


18. April 2018, Mittwoch

Montage Klangattrappe beim Schwalbenhaus in Eiken

Am 27. April 2015 realisierte der Naturschutzverein Eiken beim Gemeindehaus ein Schwalbenhaus mit 50 künstlichen Nisthilfen. Leider bisher ohne Erfolg. Um die Mehlschwalben anzulocken, wurde nun eine Klangattrappe mit den Lockrufen der Schwalben an das Schwalbenhaus montiert. Man hofft nun auf Erfolg. Der Gesang wird während der Brutzeit, täglich von 08.00-11.00 und von 15.00-19.00 abgespielt.  Die Klangattrappe ist mit einer 12V Batterie, bzw. Akku, Lautsprecher, Verstärker mit Lautstärkenregler, Zeitschaltuhr mit Batteriewächterfunktion, MP3-Player Modul mit SD-Speicherkarte (Lockrufe) und Stromumwandler ausgerüstet. Alle Komponenten mussten in ein vorgefertigtes Gehäuse montiert werden. In etwa alle 10 Tage muss der Akku gewechselt werden. An dieser Stelle einen Dank an Paul Rudolf, der sowohl das benötigte Material besorgte, sowie das Technische erledigte (Verkabelung, Programmierung, Speicherung der Lockrufe, Zusammenbau, Funktionskontrolle).

 

18.04.18/ MS 


10. April 2018, Dienstag

Kontrolle der Nistkästen für Waldkäuze

Die Kontrolle der 9 Nistkästen für Waldkäuze wurde am 10.04.2018 durchgeführt. Im Bild Ueli Schaffner (Beringer der Vogelwarte) mit einem adulten Waldkauz-Weibchen. Der Kauz war bereits beringt.

Leider war nur 1 Kasten besetzt (2 Eier).
Gemäss Ueli Schaffner war wenig Nahrung bzw. Mäuse der Grund für die schlechte Besetzung.
Am 08.05.2018 konnte lediglich ein Jungvogel beringt werden.  Der beringte Altvogel wurde im 2011 in Münchwilen beringt. 
Hierzu der Biologe Adrian Aebischer: In weiten Teilen der Westschweiz sind nur wenige Nistkästen besetzt (wohl weniger als 20%). Heute hatten wir 12
Kästen kontrolliert, wovon 2 besetzt waren. Wie
ich gehört hatte, sieht es um Yverdon nicht besser aus. Ähnlich schwache Besetzungsrate bei viel grösseren Stichproben (Anzahl kontrollierter Nistkästen). Zudem  bestehen die gefundenen Gelege in fast allen Fällen aus nur 2-3 Eiern.

 

08.05.18/ MS


25. März 2018, Sonntag

Exkursion an den Klingnauer Stausee

Eine kleine Gruppe von 7 Personen waren beim Besammlungsplatz in Eiken. Dann ging es an den Klingnauer-Stausee. Diverse Vogelarten konnten beobachtet werden. 
Gleich zu Beginn der Exkursion ein Kleinspecht.

Später: Kampfläufer, Brachvogel, Rohrammer, Kormoran, Wasserralle, Bekassine, Silberreiher, Brandgans, Spiessente, Mittelmeermöwe und viele weitere Arten. Eine gelungene Exkursion bei sonnigem Frühlingswetter.

 

30.03.18/ MS


Einsatz der Natur-und Landschaftskommission Eiken

Wir lieben die Natur. Machen auch Sie mit - aus Liebe zur Natur.

Aufgrund ungünstiger Witterung im März wurde der Einsatz (Ausholzarbeiten beim Waldlehrpfad) abgesagt. Die Ausholzarbeiten beim Schulhausweiher, werden durch Gemeindemitarbeiter (Werkhof Eiken) erledigt.

Februar 2018

Sanierung eines Weihers im Naturschutzgebiet "Schmitten"

Im Februar wurde ein Weiher im Naturschutzgebiet "Schmitten" neu erstellt. Diese Arbeit wurde im Lohnauftrag ausgeführt (Josy Hürzeler).

Die Kosten teilten sich Gemeinde und Kanton.

 

 

Foto vom 20.04.18/ MS

 

 

26. Januar 2018, Freitag

Referat und im Anschluss Generalversammlung

Referat vor der Generalversammlung

  • Referat von Meinrad Bärtschi zu "Hähnchen, Böcke, Wölfe und andere Käfer" 
  • Kürung eines Insektes durch die Mitglieder

 

 

 

Die Mitglieder kürten an der GV den Hirschkäfer als Insekt des Jahres.

Anfang 2018

Von nve.vogelweb zu www.nveiken.ch

Download
Neue Webseite
Webauftritt und Logo - NV Eiken im neuen Kleid
Webseite_Neugestaltung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB


Foto und Text © Daniela Lauber Bärlocher