Rückblick 2021

Das Vereinsjahr 2021 steht erneut unter dem Motto „Naturnaher Garten"

mit Schwerpunkt BLÜTENPFLANZEN

1. April, Donnerstag vor Ostern

Spezialeinsatz: Kontrolle Waldkauzkästen

Fotos Spezialeinsatz Kontrolle Waldkauzkästen © LB

Ueli Schaffner im Auftrag der Vogelwarte Sempach kontrollierte unsere Waldkauzkästen

 

Wie schon 2019 können zwei Bruten vermeldet werden:

 

In einem Kasten waren das adulte Weibchen (graue Form) und ein Jungvogel, der sogleich beringt wurde.

 

In einem weiteren Kasten befanden sich neben dem adulten Weibchen (braune Form) 3 Jungvögel und 

2 unbefruchtete Eier. Diese kleinen Waldkäuze werden in einigen Tagen beringt.

 

Total wurden 11 Waldkauzkästen kontrolliert. Ueli Schaffner wurde dabei begleitet von André und Lilian.

 

An diesem wunderbar sonnigen Morgen konnten wir auch eine neu gezimmerte Schwarzspechthöhle bewundern und blühende Schlüsselblumen.

 


29. März, Montag

Spezialeinsatz: Demontage alter Steinkauzröhren

Fotos Spezialeinsatz Demontage alter Steinkauzröhren © LB

20 Jahre alte Steinkauzröhren brauchen Ersatz

 

Unser Ehrenmitglied Martin und Vorstandsmitglied André haben die alten Steinkauzröhren von den Bäumen geholt.  Dies war nur dank Traktor und Hebebühne einfach und gefahrlos möglich.

 

Bereits im Jahr 2000 wurde gemeinsam mit den Naturschutzvereinen Regio Frick ein Wiederansiede-lungsprogramm für den Steinkauz beschlossen und 2001 wurden Nisthilfen platziert, bis anhin leider ohne Erfolg. Die Röhren waren dem Alter entsprechend in schlechtem Zustand und sollen ersetzt werden. Aber Nisthilfen alleine reichen nicht - der Steinkauz braucht einen intakten Lebensraum mit Kleinstrukturen.

 

BirdLife Schweiz hat den Steinkauz zum Vogel des Jahres gewählt. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Wahlseite 2021.


27. März, Samstag

Spezialeinsatz: Erneuerung der Ruderalfläche in der Schmitte

Schweres Gerät im Naturschutzgebiet Schmitte

 

Der grosse Teich und die Umzäunung in der Schmitte wurden bereits 2018 komplett erneuert.

 

Als nächste Erneuerungsphase sollte die komplett verwachsene Ruderalfläche wieder hergestellt werden. Dieses Vorhaben wurde bereits letzten September gestartet und konnte jetzt abgeschlossen werden. Lange mussten wir auf trockenes Wetter warten um mit schwerem Gerät aufrücken zu können - diesen Samstag endlich hat es geklappt.

 

Mit einem Bagger wurde die Erde ausgehoben, auf einen Dumper geladen und abgeführt. Dabei wurden möglichst viele Schilfwurzeln entfernt.

Die ausgehobene Fläche wurde danach mit Kies aufgefüllt und planiert. Diese Arbeiten wurden ausgeführt durch die Sascha Hohler GmbH Eiken.

Die Erneuerung der Ruderalfläche ist damit abgeschlossen.

 

Als Ergänzung der Ruderalfläche ist der Einbau neuer Tümpel respektive der Ersatz der aufgehobenen Tümpel geplant. Diese Arbeiten stehen noch an und werden NVE intern durchgeführt.

 

Fotos Spezialeinsatz Schmitte © AB und LB


14. März, Sonntag - ABSAGE aufgrund geltender Bestimmung des Bundes zu Covid-19

Frühjahrsexkursion: Naturspaziergang Wald / Wasser

Naturerlebnis direkt vor der Haustüre

Geführt von einer Rangerin und Feldornithologin freuen wir uns auf Naturbeobachtungen in und um Eiken. Jeder Tag ist anders - wir sind gespannt, welche Sichtungen uns erwarten. Lassen Sie sich überraschen!

 

Treffpunkt: 9.00 Uhr beim Waldhaus Eiken

Dauer: Bis ca. 12 Uhr

Mitbringen: Feldstecher (zwingend), Vogel-Bestimmungsbuch wenn vorhanden, robustes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung.

Foto © Luzia Zust


6. März, Samstag

Arbeitseinsatz der Natur- und Landschaftskommission Eiken ohne NVE-Beteiligung

Absage 2020 - Neuauflage 2021

 

In einer weiteren Etappe zur Förderung der stufig aufgebauten Waldrandzone im Gebiet „Chinz“ wurden am 6. März 2021 rund 80 Meter Hecken fachgerecht gepflegt und einige überhängende Äste einer alten Eiche und Buche entfernt. Die Äste der Bäume wurden am Waldrand gestapelt (Asthaufen).

 

Der Einsatz wurde reduziert in kleinem Rahmen NLK- intern durchgeführt. 

 

2019 wurden bereits rund 100 Meter Waldrand nach ökologischen Kriterien ausgelichtet. 

 

Foto Arbeitseinsatz NLK © Markus Schuhmacher


6. Februar, Samstag - Spezialeinsatz in der Schmitte

100 jährige Wildkirsche wurde Opfer des vielen Schnees

Aufräumen im Naturschutzgebiet Schmitte

 

Der viele Schnee im Januar hat etliche Bäume gefällt. Opfer wurde auch eine ca. 100 jährige Wildkirsche, die vom angrenzenden Grundstück auf den Zaun in der Schmitte gefallen ist.

 

Nach Abklärungen wurde der NVE aktiv: Erst wurde der Zugang freigeschnitten, dann die Wildkirsche zerteilt und gespalten, und danach wurden Weg und Naturschutzgebiet aufgeräumt.

 

Martins Top-Ausrüstung, sein Fachwissen und seine Motivation waren einmal mehr Grundvoraussetzung für den rundum gelungenen Spezialeinsatz. Die Ausstattung vor Ort war perfekt - Traktor, Kettensäge, Spaltvorrichtung und Masskeil waren vorhanden. 

 

Mit Fachkenntnis kamen die Kettensägen unserer Experten Martin und François zum Einsatz.  

Unterstützt wurden sie von weiteren Arbeitskräften, die sich voll und ganz aufs Aufräumen konzentrierten.

 

Materiell sind ein paar neue, grosse Asthaufen und gespaltenes Kirschholz die Ausbeute des Einsatzes.

 

Es war streng, aber auch schön - bei trockenem Wetter und im Einklang macht Arbeit für ein gemeinsames Ziel immer wieder Freude (und Muskelkater).

 

Fotos © François Rousselle, LB


5. Februar, Freitag - Schnittarbeiten im Naturschutzgebiet Bruchmatt

Weiterer Arbeitseinsatz durch François

Winter-Abschlussarbeiten auch in der Bruchmatt

 

Auch im Naturschutzgebiet Bruchmatt hat François die Schnittarbeiten erledigt. Viel Arbeit - gut dass seine Familie beim nachherigen Aufräumen tatkräftig mithalf. So entstanden neue grosse Asthaufen.

Insekten, Amphibien, Reptilien und Säugetiere wird das zusätzliche Wohnungsangebot freuen.

Fotos Bruchmatt © Nicole Rousselle


2. Januar, Samstag - Heckenschnitt im Naturschutzgebiet Schmitte

Arbeitseinsatz durch unseren Landschaftsgärtner François

Rückschnitt der Hecke in der Schmitte

 

Unser fleissiger Landschaftsgärtner François hat das NVE-Jahr früh gestartet und den Heckenrückschnitt in der Schmitte bereits tipp topp erledigt.

 

Merci beaucoup François!

 

Fotos Schmitte © François Rousselle