Rückblick 2024

Das Vereinsjahr wird den AMPHIBIEN gewidmet - Leben in zwei Welten.

24. Mai, Freitag

Jahresauftakt mit Apéro und Abendexkursion

Start ins Amphibienjahr

Mit einem gemütlichen Abend-Apéro beim Waldhaus Eiken konnten wir auf das neue Vereinsjahr anstossen.

Unser Präsident Thomas Wohldmann führte danach gekonnt durch unser Jahresthema Amphibien.

 

Bereits am kleinen Weiher beim Waldhaus entdeckten wir Gelbbauchunken. Im Matteplätz  durften wir dann ein Gelbbauchunkenkonzert und über Weihern jagende Fledermäuse geniessen. Als krönenden Abschluss gab's noch eine Gelbrandkäferlarve und eine bereits ca. 30 cm lange Ringelnatter obendrauf.

 

Die Abendstimmung war wundervoll und die paar wenigen Regentropfen passten perfekt zum Thema. Robustes Schuhwerk war Pflicht!

 

Es war ein rundum gelungener Abend, der die Teilnehmer voller schöner Eindrücke entliess. 

 

Fotos © LB


18. Februar, Sonntag - Spezialeinsatz Kopfweidenschnitt (Teil 2)

Dieser trockene Sonntag wurde von Nicole genutzt, um die restlichen Kopfweiden im Naturschutzgebiet Bruchmatt zu schneiden.

 

Nach drei Stunden Arbeit konnte eine ergiebige Ernte mitgenommen werden. Perfekt gemacht - herzlichen Dank Nicole für den Einsatz!

 

 

Die erste 

Sumpfdotterblume 

blüht schon...

Fotos @ Nicole Rousselle


2. Februar, Freitag - NVE GV 2023 im Pfarreizentrum Eiken

 

Die 51. ordentliche Mitgliederversammlung fand in gemütlicher Atmosphäre statt. Der Rückblick auf 2023 zeigte aber ein sehr intensives Jahr mit dem Jubiläumsfest als Jahreshöhepunkt.

 

Vorgängig informierte BirdLife AG in einem öffentlichen Kurzvortrag über das Feuersalamander-Projekt, das Licht in die aktuellen Bestände dieses eindrücklichen Schwanzlurches bringen will.

 

15. und 16. Januar - Nacharbeiten an den Nisthilfen für Singvögel

Abschlussarbeiten an den Nistkastenrouten 4, 5 und 6

Nachkontrollen

Bei den Kontrollen der Nistkästen auf unseren vordefinierten Routen werden immer auch Nistkästen vermerkt, die defekt sind oder fehlen, und welche

während den Kontrollgängen selber nicht ersetzt werden können.

 

Montag, 15. Januar

André, Luzia und Lilian erledigten die Nachkontrollen der Routen 6 - HARD und 4 - ELEBERG/NETZI.

Im Hardwald wurden dabei 5 Nistkästen ersetzt und an der Sissle 1 Nistkasten neu aufgehängt.

 

Dienstag, 16. Januar

Die Nachkontrolle der Nistkastenroute 5 - CHINZ erfolgte bei allerschönstem Wetter durch Markus.

3 Nistkästen mussten noch gereinigt und inventarisiert werden.

 

Foto @ Markus Schuhmacher